Homepage von Erika Brinkmann
kurzvorstellung



              willkommen

kurzvorstellung

                       vita

       publikationen

   abc-lernlandschaft

grundschule deutsch

              forschung

                     links

           impressum

haftungsauschluss

Zu meiner Person

Nach dem Abitur an einem Freiburger Abendgymnasium habe ich ab 1974 in Freiburg und Bremen ein Lehramtsstudium aufgenommen – zunächst für das Lehramt an Realschulen, dann für das Lehramt an der Primarstufe. Letzteres habe ich 1988 erfolgreich abgeschlossen und danach mein Referendariat absolviert. Neben den Fächern Deutsch, Biologie, Physik, Mathematik und Musik stand immer auch Familie auf dem Stundenplan: Zwischen 1971 und 1984 sind meine fünf Töchter zur Welt gekommen.

Zunächst habe ich mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bremen, Bielefeld und Siegen gearbeitet und in Bremen promoviert. Seit 2001 bin ich als Professorin für deutsche Sprache, Literatur und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd tätig. In der Lehre vertrete ich hier vor allem die Bereiche Schriftspracherwerb, Orthografieerwerb, Förderung von Kindern mit Lernschwierigkeiten, Umgang mit Kinderliteratur und Neuen Medien im Deutschunterricht.

Praxiserfahrungen habe ich gesammelt als Lehrerin im jahrgangsgesmischten Unterricht (Klasse 1/2) in einer niedersächsischen Grundschule und in den Lernwerkstätten "Büffelstübchen" (Stuhr & Weyhe), "OASE" und "KindernetCafé" (Siegen) sowie "Scriptorium" und "Rollende Lesekiste" (Schwäbisch Gmünd), wo wir vor allem mit Kindern gearbeitet haben, denen das Lesen- und Schreibenlernen schwer gefallen ist.

Zu meinen Forschungsschwerpunkten zählen darüber hinaus folgende Themenbereiche:

- Schriftspracherwerb vor und in der Schule
- Freies Schreiben
- Rechtschreibentwicklung und Rechtschreibunterricht
- Lese- und Schreibförderung
- Bewertung von Lernsoftware für den Deutschunterricht
- Öffnung des Unterrichts

Diesem Fokus folgen auch meine Publikationen. Als wichtigste Veröffentlichungen sind daraus zu nennen: "Rechtschreibgeschichten" (Diss. 1997) und "Rechtschreiben in der Diskussoion" (2015) sowie die gemeinsam mit Hans Brügelmann publizierten Titel "Ideenkiste Schriftsprache" (1997/2010), "Die Schrift erfinden" (1998/2005 ) und "Pädagogische Leistungskultur - Materialien für Klasse 1 und 2: Deutsch" (2005).

2004 habe ich die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift "Grundschule Deutsch" bei Kallmeyer im Friedrich-Verlag mit begründet, deren Herausgeberin ich dann bis 2009 war.

Von 1992 bis 1995 war ich Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen des Grundschulverbands, von 2010 bis 2015 in derselben Funktion in Baden-Württemberg und seit 2012 gehöre ich zum erweiterten Bundesvorstand, seit 2014 als stellvertretende Bundesvorsitzende.

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist für mich die Lehrerfortbildung: Seit 1985 habe ich weit über 200 Vorträge und mehrtägige Seminare in Deutschland, Österreich, Italien, Luxemburg und in der Schweiz durchgeführt. Dazu gehören u.a. regelmäßige Fortbildungen in der Schweiz für LegasthenietherapeutInnen und LogopädInnen sowie die mehrjährige Ausbildung für LehrerInnen zu ModeratorInnen für den Anfangsunterricht in Südtirol/Italien.

Seit über fünf Jahren entwickele ich gemeinsam mit Nina Bode-Kirchhoff Konzepte und Materialien für die ABC-Lernlandschaft, die 2008 für den Schulanfang und 2010 für die anschließende Phase (bewusst „ab Klasse 2“ und nicht mehr auf einzelne Schuljahre bezogen) publiziert wurden. In der Neuauflage 2013 haben wir viele Erfahrungen und Anregungen aus der Praxis zusätzlich in die Materialien aufgenommen und arbeiten an Ergänzungsmaterialien mit sinnvollen Aufgaben für das selbstständige Arbeiten zuhause und in freien Arbeitszeiten. Auch zum Thema Rechtschreiben wird es in Kürze ein Kompetenzheft geben, mit dessen Hilfe die Kinder ihr Können zeigen können und Lehrer/innen die Möglichkeit haben, die Entwicklung und die Leistungen der Kinder differenziert zu beobachten und zu dokumentieren.

© 2015 Erika Brinkmann